28. September 2016

Jahrestagung der BBW-Landesfrauenvertretung: Wechsel an der Spitze vollzogen

BBW-LandesfrauenvertretungDer Wechsel an der Spitze der Landesfrauenvertretung ist vollzogen. Die Mitglieder des Gremiums haben am 8. September 2016 im Rahmen der Landesfrauentagung in Stuttgart Heidi Deuschle (DSTG) zur neuen Vorsitzenden gewählt. Deuschle löst Margot Thoma (VdV) ab, die nach dem Rücktritt von Laura Wittmer zu Jahresbeginn als eine der beiden stellvertretenden Vorsitzenden im Vorstandsgremium kommissarisch das Amt übernommen hatte.
8. September 2016

Gesetzentwurf zur Änderung des Landesbeamten- und Landesbesoldungsgesetzes

BBW nutzt Stellungnahme zu Kritik an grün-schwarzer Personalpolitik

Gesetzentwurf zur Änderung des Landesbeamten- und LandesbesoldungsgesetzesDie grün-schwarze Landesregierung hat eine Reihe zusätzlicher Stellen geschaffen, unter anderem ein neues Amt eines Beamten auf Lebenszeit als Staatssekretär in der Funktion eines politischen Beamten. Da dieses Amt sowie neue Beförderungsämter im Parlamentarischen Dienst bisher nicht im Landesbeamtengesetz und im Landesbesoldungsgesetz enthalten sind, haben die Landtagsfraktionen der Bündnisgrünen und der CDU jetzt einen Gesetzentwurf eingebracht, der der Umsetzung der im 3. Nachtragshaushalt vorgesehenen Personalmaßnahmen dient. Beim BBW stößt weniger dieses Papier selbst, als die dahinter stehenden Maßnahmen auf Kritik.
8. September 2016

Ende des Jahres läuft der TV ATZ BW für Schwerbehinderte aus

BBW und dbb kämpfen für Erhalt der Regelung

Noch bis Ende des Jahres haben schwerbehinderte Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst von Baden-Württemberg die Möglichkeit, Altersteilzeit (ATZ) zu beantragen. Dann läuft der auf 31. Dezember 2016 befristete Tarifvertrag ATZ BW aus. BBW und dbb machen sich nun gemeinsam dafür stark, dass die Befristung aufgehoben wird.
24. August 2016

BBW zur „Bürgerbefragung Öffentlicher Dienst 2016“:

Beamten-Berufe genießen hohes Ansehen – Angstmache vor explodierenden Pensionsausgaben verurteilt

Beamten-Berufe genießen hohes Ansehen. Sie besetzen nach der neuesten Umfrage des Meinungsforschungs-Instituts forsa gemeinsam mit Medizinern und Pflegern die Plätze im Spitzenbereich. Beim BBW – Beamtenbund Tarifunion hat man die zunehmende Wertschätzung des öffentlichen Dienstes und seiner Beschäftigten erfreut zur Kenntnis genommen.
22. August 2016

Nebenabsprachen zum Koalitionsvertrag

BBW reagiert gelassen: Wir gehen davon aus, dass ohne Rücksprache mit uns keine Entscheidungen fallen

Der BBW – Beamtenbund Tarifunion reagiert gelassen auf die jetzt bekannt gewordene zweite Liste mit Nebenabsprachen zum grün-schwarzen Koalitionsvertrag, obwohl auch diese Liste Sparmaßnahmen zulasten des öffentlichen Dienstes enthält, unter anderem Stellenstreichungen im vierstelligen Bereich. „Wir gehen davon aus, dass sich sowohl der Ministerpräsident als auch die Finanzministerin und der Innenminister an ihre Zusagen halten, wonach keine Entscheidungen fallen, bevor man mit uns geredet hat“, erklärte BBW-Chef Volker Stich heute (22.08.2016) in Stuttgart.
8. August 2016

BBW-Spitze und Grünen-Fraktionschef sind sich einig

Kompromisse lassen sich nur im Dialog finden

BBW-Spitze und Grünen-Fraktionschef sind sich einigNach wie vor sind die grün-schwarzen Sparüberlegungen nicht vom Tisch. Konfliktstoff gibt es also nach wie vor in Hülle und Fülle. Dennoch fällt auf: Neuerdings ist der Ton zwischen BBW und den Grünen verbindlicher geworden. Das gilt für Ministerpräsident Kretschmann ebenso, wie für die neue Finanzministerin Edith Sitzmann und für Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz sowieso, der im Gespräch mit BBW-Spitzenvertretern den Dialog als Instrument für Kompromisse beschwor.
Aktion Menschenwürde
Vielfalt macht Karriere

Mitglied werden

Sieben Gründe
Besoldungstabellen
BBW Rechtsschutz
Broschüren und Materialien